Aktuelles

Jeden Mittwoch ab 19:00 Jugendtraining, ab 20:00 Training für Erwachsene!
Jeden Freitag ab 19:00 Kranzlschießen im Schützenhaus.
Rundenwettkämpfe siehe "Termine".

Dienstag, 20. Dezember 2016

Alte Hasen und neue Talente beim Nikolausturnier



Am Anfang war’s eine gemütliche Schießrunde mit Kaffee und Keksen, doch dann kam plötzlich Patrick mit seinem legendären „hört mal alle her“. Wir hörten - nämlich die Regeln für ein Spaßturnier und Patrick fing an zu erklären: Es galt die Zahlenkolonnen von 10 bis 1, die in einem Weihnachtsbaum umgewandelt wurden, abzuarbeiten oder besser gesagt, abzuschießen. Die  Gruppe, die zuerst bei der Eins ankommt, hat gewonnen. Drei Gruppen wurden gebildet, mit jeweils vier Schützen, davon zwei alte Hasen und zwei Neueinsteiger pro Scheibe. Voller Konzentration und Enthusiasmus haben die Einsteiger gezeigt, was sie erst vor kurzem gelernt haben. Wir waren alle erstaunt, wie gut die Neulinge gezielt und getroffen haben, mit einer Trefferqualität, die gutes für die Zukunft erwarten lässt. Leider wurde die Zeit zu knapp und wir mussten frühzeitig das Turnier abbrechen. Obwohl, eine Gruppe war schon fertig und deshalb die Siegergruppe. Vielleicht lag es an der Nikolausmütze von Joachim, dass es seine Gruppe war. Jedenfalls hat es unglaublichen Spaß gemacht und durch die gute Verpflegung von Susa und Thorsten und Sabine haben wir auch gut durchgehalten. Danke für Euer Engagement ohne dass ein Verein nicht bestehen kann!


Montag, 5. Dezember 2016

Unser Standl am Fischbachauer Christkindlmarkt




Die Nachfrage nach unserer Feuerzangenbowle hat dieses Jahr alle Rekorde gebrochen. Die süße, vollmundige Alternative zu Glühwein und Punsch wurde von unseren fleißigen Helferinnen und Helfern in Stoßzeiten in Fließbandarbeit zum flammenden Genuss gezaubert. Zwei Tage lang wurde Rotwein mit den besten geheimen Gewürzmischungen versehen und in Haferl mit eigener Vorrichtung für den in Rum getränkten Würfelzucker serviert. Als alkoholfreie Alternative wurde Bio-Apfelpunsch angeboten. Am Ende der beiden Tage sah man einen zufriedenen Vorstand, denn die Einnahmen vom Christkindlmarkt „können sich sehen lassen“, so Luggi’s Kommentar.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Beteiligten ohne die es einfach nicht geht.